Entwicklung von RAW HDR Aufnahmen

Bei den meisten unserer Pakete ist die Nachbearbeitung der entstandenen Bilder enthalten. Aber was verstehen wir bei DRONEXT unter Nachbearbeitung und warum ist dies nötig?

Das Rohmaterial unserer Luftbilder ist sehr kontrast- und sättigungsarm. Dies liegt jedoch nicht an einer schlechten Kamera oder falscher Bedienung sondern ist unsere volle Absicht um eine exzellente Qualität für Ihre Aufnahmen gewährleisten zu können.

Auch erstellen wir Grundsätzlich drei Fotos pro Perspektive, eine sogenannte Belichtungsreihe. So erhalten wir ein normal- unter und überbelichtetes Bild. Diese drei Aufnahmen werden in der Nachbearbeitung zu einem Bild zusammen gerechnet. So erhalten wir auch an sehr sonnigen oder sehr bewölkten Tagen konstant vergleichbare Fotos und können somit eine von Jahreszeit und Wetterbedingungen unabhängig konstant hohe Qualität liefern. Mit dieser Technik sind dunkle Bereiche sind nicht einfach nur schwarz ohne Details und helle Stellen wie der Himmel sind nicht einfach nur weiß sondern zeigen das Blau des Himmels und die Wolken darauf.

Um diese hohe Qualität erreichen zu können muss in der Postproduktion jedes Bild einzeln entwickelt werden und die RGB-Farbkurven oder ein spezielles Profil angewendet werden. Die Postproduktion stellt neben dem eigentlichen Flug somit einen großen Teil unserer Arbeit dar, deshalb ist die Anzahl der entwickelten Bilder auch je nach Paket limitiert. In der Postproduktion ist ein hohes Maß an Erfahrung und handwerklichem Können gefragt.

Die Nachbearbeitung erfolgt ausschließlich mit Profi-Software von Adobe wie Lightroom, Photoshop, Speedgrade, After Effects und Premiere Pro.

Veranschaulichung RAW vs Entwickeltes Bild